Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Seminar-Nr.: 101-08 (Komplettes Seminar)

Trainingsaufbau für TänzerInnen und Raks Sharki I (10 Std.)

Um die isolierten Bewegungen eines/einer TänzerIn faszinierend und leicht rüber zu bringen, sind eine gute Haltung, grazile Arme und Füße, Platzierung und Eleganz unumgänglich. In diesem Workshop werden die für den Orientalischen Tanz relevanten klassischen Tanzgrundlagen gelehrt, von axialen Plies und Arabesquen über Drehungen wie Pirouetten bis hin zur Anwendung der Raumachsen in Choreographien.

 

Seminar-Nr.: 101-08-T1 (Teil 1)

Haltung und Platzierung im orientalischen Tanz

Grundlagen-Übungen aus dem klassischen Ballett (Plié, Elevé, Prot de Bras) schulen eine korrekte Haltung und Plazierung des Körpers. Eine harmonische, aufrechte Positionierung der einzelnen Körperteile ist Grundvoraussetzung für die korrekte Ausführung orientalischer Tanzbewegungen.

 

Seminar-Nr.: 101-08-T2 (Teil 2)

Drehungen und Arabesken in tänzerischer Kombination

Technische Grundlagen zur richtigen Ausführung von Drehungen und Arabesken werden erklärt und geübt und anschließend in einer eleganten Kombination zusammengesetzt.

 

Seminar-Nr.: 101-08-T3 (Teil 3)

Fußarbeit im orientalischen Tanz

Fußtechnik, Fußstellung und Fußelastizität werden in kleinen Übungen traniert. Diese Grundlagen aus dem klassischen Ballett bilden auch die Basis für schöne Fußarbeit im orientalischen Tanz.

 

Seminar-Nr.: 101-08-T4 (Teil 4)

Orientalische Basisbewegungen im ägyptischen Stil

Wir betrachten nochmals eine Auswahl an orientalsichen Basisbewegungen und gehen auf deren rechnische Feinheiten und Besonderheiten ein.